Mini-Whip Kurzwellenantenne 10 kHz – 30 MHz jetzt bei Bonito im Shop

EDIT: Die Mini-Whip wurde 2014 eingestellt und erfolgreich von der Boni-Whip ersetzt.

Die MINI-WHIP ist mit gerade einmal ca.10 cm Länge, eine der kleinsten Lang- Mittel- und Kurzwellen-Aktivantennen und bietet trotz dieser geringen Größe, hervorragende Empfangsergebnisse. Mittlerweile sind nicht nur SWL-Hörer, Amateurfunker oder DXer auf der ganzen Welt von der Mini-Whip überzeugt, auch Skipper setzen diese oder baugleiche „Mini-Whips“ in speziellen Gehäusen, auf Ihren Booten ein.

mini-whip2

Diese Antennenform wurde von dem Niederländischen Funkamateur Rohloff Baker (PA0RDT) entwickelt und auch hergestellt. Es handelt sich um eine Aktive EH-Feld Antenne, die im Freien bereits ab niedrigsten Frequenzen gute Empfangsergebnisse liefert. So ist sie bereits ab 10KHz einsetzbar und somit durchaus für Low-Frequency Interessierte eine gute Wahl.

Die Mini-Whip Antenne lässt sich für vielerlei Empfangszwecke einsetzen: SWLing, DXing, sowie RTTY und Wetterfax auf Kurzwelle, NAVTEX, NDB`s, Flugfunk, Radio und Amateurfunk (Sprache, PSK, RTTY, Morsen und vieles mehr) auf Kurzwelle.

Mittlerweile kommt die Mini-Whip bereits bei vielen SDR Hörern zum Einsatz und wird daher auch als die „SDR-Antenne“ bezeichnet. Man bekommt mit wenig Aufwand, ganz schnell ein tolles Empfangserlebnis.

Frequenzbereich: 10 kHz-30MHz
Spannungsversorgung: 9V/ 50mA, 12V/ 65mA, 13.8V / 75mA, 15V / 80 mA

2.IP> +70dBm
3.IP> +30dBm
P.out +20dB~

Ich selber (Dennis Walter) habe die Mini-Whip auf vielen DX-Camps rund um die Welt, in freier Natur verwendet und bin von der Größe, der Mobilität und dem Preis/Leistung-Verhältnis schlichtweg begeistert. Alleine die Möglichkeit die Mini-Whip mit einem 9 Voltblock 36 Stunden betreiben zu können (und somit den Störungen aus dem Netzteil zu entkommen), ist ein Vorteil den kaum eine Antenne bieten kann.

Wichtige Anmerkung:
Die von uns angebotene Mini-Whip Antenne, ist das neueste und stark verbesserte Layout von OM Rohloff Bakker (PA0RDT). Wir selber nehmen keinerlei Änderungen vor! Der auf vielen Seiten noch angegebene Transistor vom Typ 2N5109, wurde bereits vor Jahren, immer wieder von einem deutlich besseren und rauschärmeren Typen ersetzt. Die meisten im Internet kursierenden Vergleiche, beziehen sich in der Regel auf den ersten Transistortyp (2N5109) und sind somit längst obsolet.

Die Antenne gibt es ab heute bei uns im Shop: www.hamradioshop.net

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Mini-Whip, News, RadioJet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Mini-Whip Kurzwellenantenne 10 kHz – 30 MHz jetzt bei Bonito im Shop

  1. Uwe Schmitter sagt:

    Ich habe die Mini-Whip nun seit ca. 2 Wochen im Einsatz.
    Es ist einfach unglaublich, was dieses kleine Antennchen zu leisten vermag.
    Kunststoffmast auf 7 Mtr. Höhe und ca. 6 Mtr. vom Haus (Störnebel) entfernt.
    Auf allen Bändern, bis auf das 40 Mtr. Band, habe ich mit der Mini-Whip bessere Signale als mit der RF-Systems MK1 (12,5 Mtr. Langdraht mit Magnetic-Balun).
    Nun kann ich sogar auf dem 160 Mtr. Band europaweite AFu-Signale loggen, wo sonst die Nutzsignale im Rauschpegel verschwanden.
    Außerdem höre ich nun im LW und MW-Bereich das Gras wachsen.
    Zeitzeichen, Wetterdienste, usw. voll verwertbar.
    Natürlich gibt es noch bessere Antennen-Lösungen.
    Diese liegen aber preislich bei ein paar Hundert Euro.
    Für meine Zwecke ist die Mini-Whip völlig ausreichend!

    73 & 55
    Uwe

  2. Timm Geike sagt:

    Mini-Whip nach pa0rdt.
    Diese unauffällige RX-Antenne habe ich an einem Kunststoffrohr befestigt, aus einem Velux-Fenster ca. 2m über Dachhaut provisorisch montiert. Ich bin erstaunt wie gut dieser Winzling im Vergleich zu einer R&S HE011 mithält. Allerdings ist im VLF-Bereich 10-100 kHz auf ene brummfreie Spannugsversorgung zu achten. Ich habe div. Steckernetzteile getestet, die allesamt für diese feine Antenne, in diesem Bereich, nicht geeignet sind. Es sind dann Brummeinstreungen spez. LW/MW Bereich (10 kHz – 100kHz) festzustellen. Auch sind lange, unabgeschirmte, Zuleitungen vom Netzteil zur Einspeiseweiche zu vermeiden, da Diese Störungen (zB.von Leuchtstofflampen) einfangen können.
    Um diese Störungen zu umgehen wird meine Antenne aus einer 9-Volt Blockbatterie mit 10cm Zuleitung gespeist. Die etwas niedrigere Spannung ist vernachlässigbar. Für Leute die eh nicht im „Ultra-Langwellenbereich“ arbeiten wollen, ist das aber gar kein Problem, denn ab 100kHz ist nichts mehr von den Störungen zu sehen.
    Die Mini-Whip ist ein smarter Wellenfänger, für Hör- oder Funkamateure eine Empfehlung.

    Timm Geike

  3. Hallo bei mir läuft die Mini-Whip an meinem Yaesu und an meinem MeteoJet 1204s mit der Switsch Box einen sehr Stabilen DC 12V Netzteil mit der alles geht auf den PC und liefgert dort die Daten für den MeteoViewer. Ich bin sehr zufrieden und ich bin immer auf den neuesten stand vom Wetter.

    Gruß

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.